Bei den Feuerkörben auf der Terasse des Böhmweg- Stüberl in Rinchnachmündt trafen sich die TV´ler zur Weihnachtsfeier. Der Glühwein wärmte die Durchfrorenen, die teilweise mit NW- Stöcken gekommen waren, kräftig auf. Im Gastzimmer schaffte es der Kachelofen, die Kälte vollends zu vertreiben, während die Vorsitzende Mucki Simon die Mitglieder, die Übungsleiter, die komplette Vorstandschaft und etliche Freunde des Vereins in der vollbesetzten Gaststätte begrüßte. Sie bedankte sich für die Treue zum Verein und die gute Zusammenarbeit das ganze Jahr über. Ein großes Lob erhielten die Übungsleiter für ihre engagierten Stunden, die immer eine umfangreiche Vorbereitung und stetige, selbständige Fort- und Weiterbildung erfordern. Besonders erfreut war sie über die Leistung der Wettkampfturnerinnen, die unter der Regie von Bettina und Markus Kaufmann sowie den Helferinnen Alina Stamm und Isabell Eder erstmals in der Regionalliga starten konnten und gute Plätze belegten. Die Familienmusik Weiderer leitete mit stillen Weisen nach dem Essen mit Harfen und Harmonika zum besinnlichen Teil über. Elvira Wenig, Sonja Kißlinger und Manuela Weiderer wechselten sich mit nachdenklichen Vorträgen ab. Lang anhaltenden Applaus erhielt schließlich Florian Weiderer für sein konzertant auf der Harfe gespieltes Stück „Drei Haselnüsse für Aschenbrötl“ Der 2. Vorsitzende Dr. Friedrich Harzer bedankte sich zum Schluss mit einem persönlichen Weihnachtsgeschenk bei der Vorsitzenden, während der Ehrenvorsitzende Oscar Simon in Anlehnung an die PNP- Aktion den Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Arbeit im Verein einen Weihnachtsstern überreichte.

 

Zum Seitenanfang